HBT Methode

Die Methodik des Human Balance Training

Die heutige Zeit ist schnell, vernetzt, mobil und in ständigem Wandel. Diesen Herausforderungen gilt es mit neuen Fähigkeiten zu begegnen. HBT Human Balance Training ist eine innovative, klar strukturierte Arbeitsmethode, die Menschen in Unternehmen und Organisationen darin schult, Kompetenzen für die vielschichtige globalisierte Welt zu entwickeln.

Der einzelne Mensch muss lernen, mit sich selbst sorgsam und verantwortungsvoll umzugehen. Und er muss lernen, ein Gegengewicht von Ruhe und Kraft zur immer höher werdenden Geschwindigkeit zu bilden. Diese innere Widerstandskraft lässt sich durch die ganzheitliche Arbeitsmethode besonders gut entwickeln.

Hand in Hand damit gehen der Aufbau und die Stärkung unternehmerischer Resilienz, also die Veränderung ganzer Organisationen. Dafür bedarf es belastbarer Netzwerke, die Komplexität und Diversität als positive Energien integrieren können.

Unser Beratungs- und Trainingssystem hilft dabei, das Zusammenspiel von gemeinsamer Reflexion, emotionalem Verstehen, schneller Abstimmung, klarer Priorisierung und entschiedenem Handeln einzuüben und fest zu verankern.

Das HBT Human Balance Training verbindet Erkenntnisse und Methoden der Organisationsentwicklung, des Coachings und des Kommunikationstrainings, der Psychotherapie und der Körpertherapie, der west-östlichen Weisheitslehren, der Neurobiologie und der aktuellen Stressforschung. Durch Theorie, ausführliche Praxisbeispiele und Übungen wird die Methodik übersichtlich und praxisnah vermittelt.

Systemisch-Integrales Lernkonzept

Um den vielfältigen und komplexen Anforderungen der Arbeitswelt 4.0 gerecht zu werden benötigt es aus unserer Perspektive einen ganzheitlichen bzw. integralen Trainingsansatz. Schon Albert Einstein war bewusst: „Probleme kann man niemals auf derselben Ebene lösen, auf der sie entstanden sind“. Ganzheitlich bzw. integral im Sinne von H.B.T. bedeutet eine mehrperspektivische Bewusstseins- und Wahrnehmungsschulung auf den Ebenen Gefühl, Körper, Verstand und Seele, die für eine effektive Ausrichtung und Selbststeuerung unerlässlich erscheinen.

Weder Mensch noch Teams oder Unternehmen bzw. Organisationen bestehen aus Einzelfunktionen die getrennt voneinander behandelt werden können. Sie agieren immer als Ganzes. Das bedeutet, dass es einen systemisch-integralen Trainingsansatz benötigt, der

  • sowohl das ganze Unternehmen als auch den einzelnen Menschen im Blick hat
  • das komplette System über alle Hierarchieebenen miteinander so vernetzt, so das alle „die gleiche Sprache“ sprechen um eine starke und schnelle Durchdringung des gesamten Unternehmens zu erreichen
  • „weiche“ und subjektive Faktoren in eine klare, verständliche Form gießt und diese sehr strukturiert und nachvollziehbar für alle Beteiligten bearbeiten lässt
  • sich dem Unternehmen und den Wünschen und Bedürfnissen der Entscheidungsträger anpasst (egal ob es um den Titel von Maßnahmen geht oder um die Anbindung an vorhandene Strukturen und Prozesse)
  • die Grundsätze des integrierenden und aktivierenden Lernens in Theorie und Praxis berücksichtigt und anwendet
  • möglichst viele Sinne und Lernebenen anspricht, um langfristige „Gedächtnisspuren“ zu hinterlassen.
  • Lerninhalte modulweise in hirngerechte Einheiten verpackt, um diese „Lernpäckchen“ am Ende zu einem in sich stimmigen und tragfähigen Konzept zu verbinden.
  • sich für sowohl für niederschwellige Großveranstaltungen (interaktive Vorträge, Lernparcours, E-Learning) als auch für Kleingruppen-Settings oder einzelne Personen eignet.
  • auch nach dem Training vielfältige und effektive Möglichkeiten und Materialien zu Verfügung stellt, um nachhaltiges und erfolgreiches Lernen zu ermöglichen.

Wirk- Tiefe UND Nachhaltigkeit

Dass bereits den Römern die Wirkung des Wiederholens und Vertiefens von Lerninhalten bewusst war, erkennt man am Sprichwort Repetitio est mater studiorum („Wiederholung ist die Mutter der Studien“). Durch unseren modularen Trainingsaufbau, den integral-systemischen Ansatz, der digitalen Lernplattform und einem aktiven Lehr- und Lernkonzept wird der Mensch in all seinen Dimensionen von Körper, Verstand, Herz und Seele und mit mehreren Sinnen angesprochen.

Jede Übung hat einen konkreten Bezug zur Alltags- und Arbeitsrealität und kann direkt umgesetzt werden. Dadurch wird eine deutlich größere und nachhaltigere Wirktiefe der erlebten Lernerfahrungen ermöglicht. Neben der individuellen Unterstützung innerhalb der Trainings forcieren weitere umfassende Schulungsmaßnahmen nach dem Training den nachhaltigen Transfer und die Verankerung in der Praxis (bspw. durch Handouts, Bücher zum Seminar und unseres digitalen Lernparcours bzw. Lernlandschaften).

Dadurch verbindet unser Lehr- und Lernkonzept die Vorteile und Flexibilität von modernen elektronischen Lernformen (digitaler Lernparcours) sinnvoll mit der Effektivität der sozialen, gruppendynamischen und kommunikativen Aspekte der „klassischen“ Präsenzveranstaltungen.

Wenn Sie ein Bildungsangebot im Kontext Resilienz möglichst nachhaltig gestalten möchten und der individuellen Vergessens-Kurve ihrer Mitarbeiter entgegenwirken wollen, dann braucht aus unserer Sicht ein Lernarrangement, das die Vorteile von digitalem Training mit Präsenztraining und Coaching kombiniert, so dass

  • möglichst viele Sinne und Wahrnehmungen (visuell, haptisch, auditiv, olfaktorisch) angesprochen werden
  • alle Lerntypen (emotional, kreativ, gewissenhaft, logisch) mit einbezogen werden
  • positive Emotionen und ein gesunder Menschenverstand (Lernen durch Problemlösen und Nachdenken) in den Mittelpunkt gestellt werden
  • eine ganzheitliche, integrale und systemische Wirkung erzielt wird
  • eine handlungsorientierte Bedeutung und persönlichen Wertigkeit kreiert wird
  • körperliche Bewegung und Tätigkeiten als Bestandteil des Lernens (somatisches Lernen) mit einbezogen werden
  • die ganze Körper-Geist-Gefühl-Seele Einheit am Lernprozess beteiligt wird
    (= den ganzen Menschen zum Einsatz bringt)
  • Lernen sozial, kommunikativ und gleichzeitig individuell und selbstbestimmt gestaltet werden kann
  • mit praxisorientierten Lebensrealitäten gearbeitet werden kann, in die die Menschen mit ihrem ganzen Selbst eintauchen können
  • regelmäßig die Trainingsinhalte wiederholt werden!

Menschen lernen nicht nach nur jeweils einer Methode! Wir sind, als Spezies, integrierte Lerner

(Elliott Masie)

Was Kunden und Teilnehmer über uns sagen